Design-in-the-City_ox+bear_dm2018_c_miriam-raneburger_dmgWS
© Miriam Raneburger

Design in the City ist ein Format im Designmonat Graz und bietet Designschaffenden und designaffinen Shops die Möglichkeit, mit einem Projekt am Programm des Designmonat Graz teilzunehmen.
Unternehmen und DesignerInnen präsentieren dabei außergewöhnliche Produkte, einzigartige Kollektionen, herausragende Kreationen und jede Menge Information darüber, welche Rolle Design in ihrem Betrieb spielt. Das alles geschieht dort, wo das Thema Design mit Leidenschaft gelebt wird: in den Shops und Unternehmen der Stadt. Design wird sichtbar.

Designers‘ Breakfast | Kick-Off Tour
Design in the City startete mit dem Desiners‘ Breakfast am 5. Mai in der Weinbar Klapotetz.

Kuratorin:
Susanna Ahvonnen
+43 664 3409751
designinthecity@cis.at

lost-soles-2_dm2018_c_miriam-raneburger_dmgWS

Meet the Designers: Patrick Musil und Dévan Swanepoel/WEEF

Lost Soles | Schmiedgasse 20, 8010 Graz
Mittwoch, 23. Mai 2018 | 17.00 Uhr

Die Designer Patrick Musil und Dévan Swanepoel sind zu Gast bei Lost Soles.

lost-soles_dm2018_c_miriam-raneburger_dmgWS
© Miriam Raneburger

23. Mai 2018 | 17.00 Uhr
Lost Soles | Schmiedgasse 20, 8010 Graz

WEEF

Zwei, die Leder lieben, haben sich im Designmonat Graz zusammengetan: Lost Soles hat sich auf handgefertigte Damen- und Herrenschuhe von traditionellen, auf Lederproduktion und -verarbeitung spezialisierten Familienbetrieben spezialisiert. Eigentümerin Krisztina Zeitlmann legt dabei Wert auf außergewöhnliches Design und Ware abseits des Mainstreams. Passend dazu ist im Designmonat Graz in ihrem Shop das südafrikanisch-österreichische Leder-Lifestyle-Label WEEF zu Gast. Die beiden WEEF-Gründer Dévan Swanepoel and Patrick Musil haben eine moderne Version der „Gentlemen’s Leather Tie“ entworfen, mit dem sie sich an moderne und trendbewusste Männer richten. Zudem gibt es Stecktücher sowie Fliegen – alles aus naturbelassenem Pull-up-Leder, handgefertigt in Südafrika.

www.lostsoles.at

Klapotetz-14_©_Grabner-Salon_Deluxe_dmgWS

Weinverkostung mit dem Designmonat-Partner Krenn.49

Weinbar Klapotetz | Herrengasse 9, 8010 Graz
Mittwoch, 23. Mai 2018 | 17.00 Uhr

Das Weingut Krenn49 lädt mit dem Designmonat-Wein und weiteren Weinen zur Weinverkostung in die Weinbar Klapotetz.

Klapotetz-12_©_Grabner-Salon_Deluxe_dmgWS
© Grabner-Salon Deluxe

23. Mai 2018 | 17.00 Uhr
Weinbar Klapotetz | Generalihof | Herrengasse 9, 8010 Graz

Designmonat-Wein

Über 90 verschiedene ausgewählte Weiß- und Rotweine sind in der Weinbar Klapotetz erhältlich. In angenehmer Atmosphäre schenkt Diplom-Sommelière Evelyn Merc Weinliebhabern zum Tagesausklang oder zwischendurch so manchen edlen Tropfen aus. Im Mai wird das Sortiment um einen weiteren hochwertigen Wein ergänzt: den Designmonat-Wein 2018. Bei diesem handelt es sich heuer um einen reinsortigen Weißburgunder vom Weingut Krenn49 aus Edelsbach bei Feldbach. Der fruchtige und vollmundige Wein mit Steinobst- und Mandelaromen und adstringierender Säure wird am 5. Mai präsentiert und ist im Designmonat exklusiv in der Weinbar Klapotetz erhältlich.

www.klapo.at

Brillenquartier_Tina-Herzl004_dmgWS

Meet the Designer Katharina Schlager/Andy Wolf

Brillenquartier | Hans-Sachs-Gasse 1, 8010 Graz
Donnerstag, 24. Mai 2018 | 11.00 Uhr

Andy-Wolf-Designerin Katharina Schlager präsentiert die aktuelle Gesamtkollektion von Andy Wolf.

Brillenquartier_Tina-Herzl003_dmgWS
© Tina Herzl

24. Mai 2018 | 11.00 – 16.00 Uhr
Brillenquartier | Hans-Sachs-Gasse 1, 8010 Graz

Der Teufel steckt im Detail

Ein designorientiertes Optikerfachgeschäft: Aufgrund seines durchdachten Interieurs wurde das Brillenquartier im Jahr 2017 auf der Optikermesse in Mailand mit dem 2. Platz des weltweiten „Best Store Award“ für Optiker ausgezeichnet. Ein sogenannter Brillenpaternoster, entworfen von Andy Wolf, und ein originaler Maersk-Sehfrachtcontainer bilden das Herzstück des Brillenquartiers. Im Designmonat Graz präsentiert die Andy-Wolf-Designerin Katharina Schlager die aktuelle Gesamtkollektion von Andy Wolf. Alle Andy-Wolf-Brillen werden in Österreich designt und produziert; fast alle bestehen aus nachhaltig hergestelltem Acetat, wobei der Mittelteil der Brille in einem Stück aus den Platten gefräst wird.

brillenquartier.at

Verytasch_Feichtner001_dmgWS

Meet the Designer: Simon Feichtner

Verytasch | Mandellstraße 28, 8010 Graz
Freitag, 25. Mai 2018 | 16.00 Uhr

Designer Simon Feichtner ist am 25. Mai zu Gast in der Verytasch.

Verytasch_Feichtner003_dmgWS

25. Mai 2018 | 16.00 Uhr
verytasch | Mandellstraße 28, 8010 Graz

Most Wanted

In der Verytasch von Adi Berghold findet man ein ganzes Sammelsurium an Kuriositäten: angefangen von First- und Second-Hand-Mode über Antiquitäten bis zu Kunst. Im Designmonat Graz hat Adi Berghold den Grazer Designer Simon Feichtner eingeladen, der sich vorwiegend auf Produkt- und Transportation-Design fokussiert hat. In der verytasch präsentiert er die Etiketten des Mosts „Most wanted“ vom Apfelhof Auer aus Kapfenstein. Die Idee dahinter war, den Stellenwert des traditionellen österreichischen Mosts in der Barszene und am Weinsektor zu erhöhen. Der einprägsame Name und das Design verbinden die traditionelle Herkunft mit einem modernen und hippen Stil.

www.facebook.com/verytasch/

Design-Monat-2018,-Color-orange_dmgWS

Präsentation: Modell Color/milli lux & Meet the Designer: Tali Tormoche von RE/BLOCK

milli lux | Mandellstraße 4, 8010 Graz
Freitag, 25. Mai 2018 | 16.00 Uhr

Barbara Stölzl präsentiert ihre neue Kollektion „Color“, ebenfalls zu Gast ist Tali Tormoche mit RE/BLOCK.

milli-lux-1_dm2018_c_miriam-raneburger_dmgWS
© Miriam Raneburger

25. Mai 2018 | 16.00 Uhr
milli lux | Mandellstraße 4, 8010 Graz

Mit milli lux hat Barbara Stölzl einen kleinen, aber feinen Designshop ins Leben gerufen. Angeboten werden hier nachhaltige, liebevoll gefertigte Lampenschirme aus unterschiedlichen recycelten Stoffen. Ihre „organic lights“ sind abnehmbar, waschbar und auch wieder recycelbar. Im Designmonat Graz präsentiert sie ihre neue Kollektion „Color“.

Dem Thema Re- und Upcycling hat sich auch Tali Tormoche gewidmet. Mit „RE/BLOCK“ rettet er einseitig bedrucktes Papier, indem daraus Notizbücher und andere Papierwaren gefertigt werden. Unternehmen können ihr einseitig bedrucktes Altpapier auch direkt bei RE/BLOCK abgeben und als gebundene Blöcke zurückerhalten. Einige Produkte von RE/BLOCK sind im Designmonat Graz bei milli lux zu sehen.

www.millilux.at

Irene-Geschäft_dmgWS

Meet & Greet: Elisabeth Pfniss

Il Nascondiglio | Kaiser-Josef-Platz 4, 8010 Graz
Freitag, 25. Mai 2018 | 16.00 Uhr

Künstlerin Elisabeth Pfniss ist am 25. und 26. Mai zu Gast bei Il Nascondiglio.

ilNascondiglio_GEOPHO-4065_dmgWS
© Geopho

25. Mai 2018 | 16.00
il Nascondiglio | Kaiser-Josef-Platz 4, 8010 Graz

Genießen ist eine Kunst

Der Spezialitätenshop Il Nascondiglio, italienisch für „das Versteck“, bringt ein Stück Italien nach Graz. Inhaberin Irene Ofenheimer-Kober besucht regelmäßig die Region rund um den Gardasee, um Köstlichkeiten wie Olivenöl, Quittengelee, Konfitüren und Biowein persönlich auszuwählen und in ihrem Shop anzubieten. Das südliche Ambiente des „Verstecks“ wird im Designmonat Graz um ein mit der Einrichtung harmonierendes Bild der Künstlerin Elisabeth Pfniss ergänzt. Das Bild ist an der hinteren Wand des Shops zu sehen und wird, wie alle Werke der Künstlerin, von intuitiv gewählten Farben und einer abstrakten Ästhetik dominiert. In Abstimmung auf das liebevoll gestaltete Interieur von Il Nascondiglio versetzt das Werk seine Betrachter noch intensiver in die Genussregion Italiens.

ilnascondiglio.at

HerminePrügger_GabrielBucataru001_dmgWS

Direct to Disc Recording Sessions

Hermine Prügger Schmuck | Haydngasse 1, 8010 Graz
Freitag, 25. Mai 2018 | 16.00 Uhr

Am 25. Mai findet bei Hermine Prügger eine „Direct to Disc“ Recording Session statt.

prügger-2_dm2018_c_miriam-raneburger_dmgWS
© Miriam Raneburger

25. Mai 2018 | 16.00 Uhr
Hermine Prügger Schmuck
Haydngasse 1, 8010 Graz

Direct to Disc Recording Sessions
mit Emil Kindlein Silvermicrophones im Atelier Hermine Prügger

Beim Direktschnitt werden die Tonsignale von einer Schneidemaschine direkt in die Schallplatte geschnitten, diese dient gleichzeitig als Aufnahmemedium und Formvorlage für den Vinyl-Tonträger. Im Designmonat kommen dabei die handgemachten Silbermikrophone von Emil Kindlein und ein Presto Plattenschneider zum Einsatz, um einen originalen Sound der 30-er Jahre einzufangen.

Sänger, Rapper, Poetry Slammer, Gedichterezitierer, Musiker und kleinere Bands können sich auf Vinyl verewigen und die Platte auch gleich mitnehmen!

Technik: Record Embossing
Schnitt: Tungsten Stylus
Material: PVC schwarze Schallplatten

Anmeldung erforderlich da nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist. Unkostenbeitrag € 10,00.
Anmeldung unter: silvermicrophones@gmail.com

www.hermine.at

InOptik_GEOPHO012_dmgWS

Präsentation: amm mit Marianne Machner/TU Graz

InOptik | Kaiser-Josef-Platz 5, 8010 Graz
Freitag, 25. Mai 2018 | 17.00 Uhr

Marianne Machner von der TU Graz präsentiert bei IN OPTIK die Möbel von amm.

InOptik_GEOPHO005_dmgWS
© Geopho

25. Mai 2018 | 17.00 Uhr
IN OPTIK | kaiser-Josef-Platz 5, 8010 Graz

amm – architektInnen machen möbel

Neben Korrektur-, Gleitsicht- und Sonnenbrillen namhafter Labels wie Chanel, Dior, Ray Ban und Persol führt IN OPTIK auch die eigene Linie IO Color. Die Brillenmodelle dieser Kollektion werden vor Ort den Farbwünschen des zukünftigen Trägers bzw. der zukünftigen Trägerin angepasst. Zu sehen gibt es bei IN OPTIK im Designmonat Graz aber nicht nur die trendigen Brillenmodelle, sondern auch Möbeldesign von amm – architektInnen machen möbel. amm ist ein Projekt des Instituts für Raumgestaltung der Technischen Universität Graz. Seit 2012 werden von Studierenden der Architekturfakultät Prototypen aus Massivholz entworfen.

www.inoptik.at

Gamerith_JuliaBaldauf1_dmgWS

Präsentation und Erzähltheater im Atelier Gamerith

Freitag, 25. Mai 2018 | 18.00 Uhr

Im Designmonat präsentiert Designer Raimund Gamerith sein neuestes Produkt: die Sitzbank „eins“.

Gamerith_JuliaBaldauf_2_dmgWS
© Julia Baldauf

25. Mai 2018
18.00 Uhr: Präsentation: Raimund Gamerith – Sitzbank „eins“
19.00: Erzähltheater: Stefan Pawlata – Design und Toleranz
Atelier Gamerith Licht und Möbel

„eins“

Designer Raimund Gamerith stellt in seinem Atelier regelmäßig neue Wohnobjekte wie Tische und Sessel, Betten und Schränke aus, die er aus heimischen Hölzern in der zum Atelier gehörenden Werkstatt fertigt. Im Designmonat Graz präsentiert er sein neuestes Produkt: die Sitzbank „eins“. Die natürliche Form der Bänke kommt nicht von ungefähr. Sie werden jeweils aus einem Stück Holz herausgearbeitet. Der Designer verwendet dazu ausschließlich ausdrucksstarkes heimisches Holz. Durch die unterschiedlichen Längen und Maserungen der Holzstücke sowie die verschiedenen Holzarten (Nuss, Eiche, Esche, Birne, Apfel usw.) ergeben sich spannende Holzbilder – die Natur wird dadurch zum inspirierenden Designpartner.

design.gamerith.at

Irene-Geschäft_dmgWS

Meet & Greet: Elisabeth Pfniss

Il Nascondiglio | Kaiser-Josef-Platz 4, 8010 Graz
Samstag, 26. Mai 2018 | 11.00 Uhr

Künstlerin Elisabeth Pfniss ist im Designmonat Graz zu Gast bei il Nascondiglio.

ilNascondiglio_GEOPHO-4065_dmgWS
© Geopho

26. Mai 2018 | 11.00
il Nascondiglio | Kaiser-Josef-Platz 4, 8010 Graz

Genießen ist eine Kunst

Der Spezialitätenshop Il Nascondiglio, italienisch für „das Versteck“, bringt ein Stück Italien nach Graz. Inhaberin Irene Ofenheimer-Kober besucht regelmäßig die Region rund um den Gardasee, um Köstlichkeiten wie Olivenöl, Quittengelee, Konfitüren und Biowein persönlich auszuwählen und in ihrem Shop anzubieten. Das südliche Ambiente des „Verstecks“ wird im Designmonat Graz um ein mit der Einrichtung harmonierendes Bild der Künstlerin Elisabeth Pfniss ergänzt. Das Bild ist an der hinteren Wand des Shops zu sehen und wird, wie alle Werke der Künstlerin, von intuitiv gewählten Farben und einer abstrakten Ästhetik dominiert. In Abstimmung auf das liebevoll gestaltete Interieur von Il Nascondiglio versetzt das Werk seine Betrachter noch intensiver in die Genussregion Italiens.

ilnascondiglio.at

HerminePrügger_GabrielBucataru001_dmgWS

Direct to Disc Recording Sessions

Hermine Prügger Schmuck | Haydngasse 1, 8010 Graz
Samstag, 26. Mai 2018 | 11.00 Uhr

Bei Hermine Prügger findet am 26. Mai eine „Direct to Disc“ Recording Session statt.

prügger-2_dm2018_c_miriam-raneburger_dmgWS
© Miriam Raneburger

26. Mai 2018 | 11.00 Uhr
Hermine Prügger Schmuck
Haydngasse 1, 8010 Graz

Direct to Disc Recording Sessions
mit Emil Kindlein Silvermicrophones im Atelier Hermine Prügger

Beim Direktschnitt werden die Tonsignale von einer Schneidemaschine direkt in die Schallplatte geschnitten, diese dient gleichzeitig als Aufnahmemedium und Formvorlage für den Vinyl-Tonträger. Im Designmonat kommen dabei die handgemachten Silbermikrophone von Emil Kindlein und ein Presto Plattenschneider zum Einsatz, um einen originalen Sound der 30-er Jahre einzufangen.

Sänger, Rapper, Poetry Slammer, Gedichterezitierer, Musiker und kleinere Bands können sich auf Vinyl verewigen und die Platte auch gleich mitnehmen!

Technik: Record Embossing
Schnitt: Tungsten Stylus
Material: PVC schwarze Schallplatten

Anmeldung erforderlich, da nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist. Unkostenbeitrag € 10,00.
Anmeldung unter: silvermicrophones@gmail.com

www.hermine.at

ChicEthic_ChicEthic014_dmgWS

World Fair Trade Day 2018

Chic Ethic Fair Trade Shop | Tummelplatz 9, 8010 Graz
Samstag, 26. Mai 2018 | 11.00 Uhr

Das Sortiment von Chic Ethic wird im Designmonat um mundgeblasene Leuchten aus Damaskus erweitert.

ChicEthic_ChicEthic013_dmgWs
© Chic Ethic Fair Trade Shop

26. Mai 2018 | ab 11.00 Uhr
Chic Ethic Fair Trade Shop | Tummelplatz 9, 8010 Graz

Lampe Grappe – Leuchten aus Damaskus

Chic Ethic wurde im Jahr 2009 von Hélène Reiter-Viollet gegründet. Der Shop hat sich auf Produkte aus fairem Handel und bio-fairem Anbau sowie auf ausgewähltes europäisches Handwerk spezialisiert und ist mittlerweile der größte Fair-Trade-Shop im deutschsprachigen Raum. Das Sortiment wird im Designmonat um mundgeblasene Leuchten aus Damaskus erweitert. Die in sorgfältiger Handarbeit hergestellten Objekte bestehen aus traubenförmig angeordneten Glasbirnen, die durch Drähte und dünne Ketten zusammengehalten werden. Hergestellt werden die gläsernen Hingucker aus Altglas, das in der familiengeführten Glasmanufaktur in der syrischen Hauptstadt nach Farben getrennt und geschmolzen wird.

chic-ethic.at

VIU_3D_STILLS_FILM_0100_dmgWS

Präsentation: Brillen aus dem 3D-Drucker

VIU | Sporgasse 2, 8010 Graz
Freitag, 1. Juni bis Samstag, 2. Juni 2018

Im Designmonat Graz ermöglicht der Store in der Grazer Sporgasse Einblicke in die VIU Archetypes Collection.

VIU_3D_campaign_c-Sandra-Kennel_06_dmgWS
© Sandra Kennel

1. Juni 2018 | 16.00 Uhr
2. Juni 2018 | 11.00 Uhr
VIU | Sporgasse 2, 8010 Graz

Archetypes Collection

Im Mai 2017 eröffnete VIU mit seinen Korrektur- und Sonnenbrillen in Graz. Eine stahlblaue Brillenwand präsentiert die Brillenkollektionen, die von Fabrice Aeberhard, dem VIU Creative Director, in der Schweiz selbst gestaltet werden. Im Designmonat Graz ermöglicht der Store Einblicke in die VIU Archetypes Collection. VIU war bislang für seine in Italien handgefertigten Brillen bekannt, seit Sommer 2017 bietet das Schweizer Label aber auch Brillen aus dem 3D-Drucker an. Die innovative Brillenkollektion VIU Archetypes wird aus Polyamid-Staub hergestellt; jedes Modell wird für den Kunden individuell angefertigt. Anhand von Produktbildern und der Präsentation von Materialien und Prototypen können die Besucherinnen und Besucher im Designmonat Graz die einzelnen Arbeitsschritte von der Idee bis zur fertigen Brille genau verfolgen.

eu.shopviu.com

Fotocredit-Psenner-Images_dmgWS

Meet the Designer: Christina Scheiber/Wildstil Schmuck

s’Fachl | Herrengasse 13, 8010 Graz
Freitag, 1. Juni bis Samstag, 2. Juni 2018

Das Label Wildstil präsentiert sich am 1. und 2. Juni im ’s Fachl Graz.

Fotocredit-Psenner-Images_dmgWS
© Psenner Images

1. Juni | 14.00 – 18.00 Uhr
2. Juni | 10.00 – 18.00 Uhr
’s Fachl Graz | Herrengasse 13 im Hof, 8010 Graz

Wilde Stücke

Mit seinem Shop-in-Shop-Prinzip bietet ’s Fachl heimischen Produzenten in den Bereichen Kulinarik, Handwerk und Design eine Plattform. Inhaber Markus Groß achtet bei der Vermietung der Flächen auf ein ausgewogenes Verhältnis der Produkte und auf einen regelmäßigen Sortimentwechsel. Im Designmonat Graz begrüßt er Designerin Christina Scheiber, die mit ihrem Label Wildstil Schmuck aus dem 3-D-Drucker und aus Beton entwirft. Filigrane Ketten und Ohrringe mit Betonelementen sind dabei ebenso zu finden wie Wandschmuck in Tierform. Interessierten gibt die Künstlerin im Designmonat Graz Einblicke in die 3D-Schmuckherstellung.

www.fachl.at

sunsetstar_titan_dmgWS

Meet and Greet: Tom Possod und Michael Siebenhofer/Titan Motorcycles

SUN/SET/STAR | Freiheitsplatz 1, 8010 Graz
Freitag, 1. Juni 2018 | 16.00 Uhr

Das Modell Titan One der Designer Tom Possod und Michael Siebenhofer wird bei SUN/SET/STAR präsentiert.

sunsetstar_titan_dmgWS
© Klemens König Photography

1. Juni 2018 | 16.00 Uhr
SUN/SET/STAR | Freiheitsplatz 1/Hofgasse 9, 8010 Graz

Scrambler, Tracker und Bobber

Bei Sun/Set/Star findet man coole Denim-Mode, zeitlose Klassiker und hochwertige Schuhe. Qualität und Nachhaltigkeit, Identifikation und eine Geschichte sind die Eckpfeiler bei der Produktauswahl der exklusiven Labels für die beiden Inhaber Stefan Kalch und Gerhard Fuchs. Die Grazer Motorradwerkstatt Titan Motorcycles, die Tom Possod und Michael Siebenhofer betrieben wird, passt da perfekt dazu. Bei Titan Motorcycles werden alte Motorräder umgebaut und verlassen in neuem Design und mit neuer Persönlichkeit die Werkstatt. Eines der Modelle wird im Designmonat Graz bei Sun/Set/Star ausgestellt: das Modell Titan One, das auf einer kleinen Honda basiert.

www.sunsetstar.com

DESIGNMONAT_MEET_THE_DESIGNER_40_c_LIPPZAHNSCHIRM_dmgWS

Design-Flohmarkt bei MuR

MuR Modernes und Raritäten | Enge Gasse 3, 8010 Graz
Samstag, 19. Mai 2018 | 10.00 Uhr

Am 19. Mai findet von 10 bis 16 Uhr ein Design-Flohmarkt statt.

Design-in-the-City_MuR_Designmonat-Graz-2017_38_c_LIPPZAHNSCHIRM_dmgWS
© LippZahnschirm

19. Mai 2018 | 10.00 – 16.00 Uhr
MuR – Modernes und Raritäten | Enge Gasse 3, 8010 Graz

Fliegendes Licht und schwebende Blumen

Internationales Design von rund 200 Designern findet man bei MuR. Inhaberin Leonore Höfler bietet Möbel, Glas, Lampen, Accessoires und Geschenke in ungezwungener Atmosphäre an. Besucher der Designgalerie können sich im Designmonat Graz von den schwebenden Objekten des schwedischen Künstlers Simon Morris überraschen lassen, der Levitation und Design ästhetisch miteinander verbindet. Wie durch Zauberhand schweben LED-Leuchtmittel oder Blumentöpfe in der Luft, der Zeiger der Wanduhr gleitet kontaktlos über das Ziffernblatt. Das Geheimnis der schwebenden Objekte ist ein starkes Magnetfeld, mit dem Morris gekonnt spielt. Der Grazer Experimentalphysiker Gernot Pottlacher ist zu Gast bei MuR und demonstriert anhand praktischer Beispiele, was Levitation ist und warum Dinge schweben können.

www.mur.co.at

Gangl_Kanizaj001_dmgWS

Meet & Greet: Sarah Stieber und Angelika Pretterhofer/Gretel Poetry

GANGL INTERIEUR | Kaiserfeldgasse 19, 8010 Graz
Samstag, 19. Mai 2018 | 11.00 Uhr

Am 19. Mai findet der Poetry Coffee mit den beiden Gretel-Poetry-Gründerinnen Sarah Stieber und Angelika Pretterhofer bei Gangl Interieur statt.

Gangl_Kanizaj002_dmgWs
© Marija Kanizaj

19. Mai 2018 | 11.00 – 13.00 Uhr
Gangl Interieur | Kaiserfeldgasse 19, 8010 Graz

Poesie des Moments

Udo Gangl hat sich mit Gangl Interieur auf den Handel mit außergewöhnlichen Designermöbeln spezialisiert. Passend dazu hat er im Designmonat Graz zwei junge Unternehmerinnen eingeladen, die mit ihrem Label Gretel in Form einer Gastausstellung die extravaganten Objekte um hochwertige österreichische Bettwäsche ergänzen. Die Gretel-Gründerinnen Sarah Stieber und Angelika Pretterhofer lassen ihre von der estländischen Designerin Mari Tosmin designten Stücke in einer innovativen Mühlviertler Weberei produzieren und wollen mit ihrer Bettwäsche die Poesie eines frisch bezogenen Bettes vermitteln.

udogangl.com

MuR_Flyte-3_Flyte_dmgWS

Demonstration: Pottlacher will levitate it!

MuR Modernes und Raritäten | Enge Gasse 3, 8010 Graz
Freitag, 18. Mai bis Samstag, 19. Mai 2018

Am 18. Mai und 19. Mai ist der Experimentalphysiker Gernot Pottlacher zu Gast bei MuR und demonstriert anhand praktischer Beispiele, was Levitation ist und warum Dinge schweben können.

MuR_FLYTE_dmgWS

18. Mai um 17.00 Uhr | 19. Mai um 11.30 Uhr
Design-Flohmarkt: 19. Mai | 10.00 – 16.00 Uhr
MuR – Modernes und Raritäten | Enge Gasse 3, 8010 Graz

Fliegendes Licht und schwebende Blumen

Internationales Design von rund 200 Designern findet man bei MuR. Inhaberin Leonore Höfler bietet Möbel, Glas, Lampen, Accessoires und Geschenke in ungezwungener Atmosphäre an. Besucher der Designgalerie können sich im Designmonat Graz von den schwebenden Objekten des schwedischen Künstlers Simon Morris überraschen lassen, der Levitation und Design ästhetisch miteinander verbindet. Wie durch Zauberhand schweben LED-Leuchtmittel oder Blumentöpfe in der Luft, der Zeiger der Wanduhr gleitet kontaktlos über das Ziffernblatt. Das Geheimnis der schwebenden Objekte ist ein starkes Magnetfeld, mit dem Morris gekonnt spielt. Der Grazer Experimentalphysiker Gernot Pottlacher ist zu Gast bei MuR und demonstriert anhand praktischer Beispiele, was Levitation ist und warum Dinge schweben können.

www.mur.co.at

quer_pellmell_awarenessandconsciousness_1_©peter_garmusch_dmgWS

Meet the Designer: Christiane Gruber/Awareness & Consciousness

Pell Mell | Griesgasse 4, 8020 Graz
Freitag, 18. Mai 2018 | 17.00 Uhr

Bei Pell Mell wird das Label Awareness & Consciousness von Designerin Christiane Gruber vorgestellt.

quer_pellmell_awarenessandconsciousness_2_©peter_garmusch_dmgWS
© Peter Garmusch

18. Mai 2018 | 17.00 Uhr
Pell Mel | Griesgasse 4, 8020 Graz

Awareness & Consciousness

Die beiden Modedesignerinnen und Pell-Mell-Gründerinnen Karin Wintscher-Zinganel und Bettina Reichl präsentieren in ihrem Showroom die aktuellen Kollektionen ihrer Labels Kay double U und Odrowaz. Auch Mode, Taschen und Accessoires von GastdesignerInnen sind bei Pell Mell erhältlich. Passend dazu ziehen im Designmonat Graz die künstlerischen Einzelstücke der Designerin Christiane Gruber in den Shop ein. Unter dem Label Awareness & Consciousness entwirft die gebürtige Steirerin fließende, avantgardistische Kollektionen aus hochwertigen Seiden- und Jersey-Materialien. Für die Präsentation ihrer Kollektion kooperiert Christiane Gruber mit zwei Künstlern: Der Bildende Künstler Manuel Gorkiewicz gestaltet eine Installation, die Fotoserie zur Edition entsteht in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler und Fotografen Peter Garmusch.

www.pellmell.at

Kastner_Oehler_DitC18_dmgWs

Meet the Designers: Nora Berger und Kathrin Lugbauer/Natures of Conflict

Kastner & Öhler | Sackstraße 7-13, 8010 Graz
Freitag, 18. Mai 2018 | 17.00 Uhr

Im Mai sind die beiden Designerinnen Nora Berger und Kathrin Lugbauer von „natures of conflict“ zu Gast bei Kastner & Öhler.

Kastner_Oehler_DitC18_dmgWs
© Lisa Edi

18. Mai 2018 | 17.00 Uhr
Kastner & Öhler | Sackstraße 7-13, 8010 Graz

Natures of conflict

Mit der Suite im 1. Stock bietet das bereits im Jahr 1873 gegründete Traditionskaufhaus Kastner & Öhler Nachwuchs-Designern regelmäßig eine Plattform für ihre neuesten Kreationen. Mit „natures of conflict“ wird im Designmonat Graz ein Wiener Label präsentiert, das sich der Neuinterpretation von Damenklassikern verschrieben hat. „Seasonal N°6“ lautet der Name der „natures of conflict“-Kollektion, mit der die beiden Designerinnen Nora Berger und Kathrin Lugbauer ein Outfit in verschiedenen Qualitäten und Farben vorstellen. Die Kollektion, die sich an starke, unabhängige Frauen richtet und die klare, funktionale Businesskleidung mit raffinierten Elementen verbindet, ist im Mai exklusiv bei Kastner & Öhler erhältlich.

www.kastner-oehler.at

Artfabriek_MichaelaNutzJPG_dmgWS2

Präsentation: Lin Yue-Shin und Michaela Nutz – „Travelling spaces“, Chris Scheuer – „Timetravels“

Les editions Artfabriek | Sporgasse 34, 8010 Graz
Freitag, 18. Mai 2018 | 19.00 Uhr

Arbeiten von Lin Yue-Shin und die „Travelling spaces“ von Michaela Nutz sowie die Comic-Präsentation von Chris Scheuers „Timetravels“ gibt es bei Les editions Artfabriek.

Artfabriek_MichaelaNutzJPG_dmgWS
© Michaela Nut

18. Mai 2018 | 19.00 Uhr
Les editions Artfabriek | Sporgasse 34, 8010 Graz

„Ich denke, das hätten wir“

Les editions Artfabriek ist ein Editions- und Kunsthandelhaus und eine Anlaufstelle für digitale High-End-Drucktechnik. Inhaber Robert Uranitsch präsentiert verschiedene Ausstellungen, aber auch limitierte Druckeditionen von Gegenwartskünstlern, Fine-Art-Designdrucke und rund 6.000 Kleindrucke. Mit 3 verschiedenen grafischen Positionen wagt er im Designmonat Graz einen gleichzeitigen Blick in die Zukunft, die Gegenwart und die Vergangenheit. Die österreichisch-taiwanesische Designerin Lin Yue-Shin präsentiert ein Astrologie-Projekt mit asiatischen Elementen. Illustratorin und Grafikerin Michaela Nutz widmet sich als studierte Umweltsystemwissenschaftlerin in ihren Werken u. a. den allgegenwärtigen Natur-Mensch-Beziehungen und ist neu im Programm der Artfabriek. Die Vergangenheit wird von Comickünstler Chris Scheuer repräsentiert – von ihm werden bislang unveröffentlichte Comics gezeigt.

www.artfabriek.at

SIMPURO2018_Copyright-Pia-Pivec-SKETCH_dmgWS

Meet the Designer: Pia Pivec

Simpuro | Grabenstraße 4, 8010 Graz
Donnerstag, 17. Mai 2018 | 17.00 Uhr

Bei Simpuro eröffnet am 17. Mai die Ausstellung „Der schwebende Raum“.

SIMPURO2018_copyright-Pia-Pivec-09_COPY_dmgWS
© Pia Pivec

17. Mai 2018 | 17.00 Uhr
Simpuro | Grabenstraße 4, 8010 Graz

Levitation Room

Simpuro by Human Khodai leistet seinen Beitrag zur Grazer Designszene mit orientalischen Teppich-Klassikern. Die handgeknüpften und handgewebten modernen Teppiche der Teppichgalerie bekommen im Designmonat Graz Gesellschaft von den nahezu unsichtbaren Möbelstücken der Designerin Pia Pivec: Aus Kupferrohr und Glas entwirft sie Möbelskelette, die sie im Schauraum von Simpuro installiert und mit denen sie das Ausstellungsdesign maßgeblich beeinflusst. Die Unikate passen zu den ausgestellten Teppichen und hängen von der Decke, wodurch sie Leichtigkeit, aber auch stilvolle Präsenz zeigen.

www.simpuro.at

Gangl_Kanizaj001_dmgWS

Meet & Greet: Sarah Stieber und Angelika Pretterhofer/Gretel Poetry

GANGL INTERIEUR | Kaiserfeldgasse 19, 8010 Graz
Donnerstag, 17. Mai 2018 | 17.00 Uhr

Am 17. Mai gibt es bei einem Poetry Drink den Launch Event der Marke Gretel.

Gangl_Kanizaj002_dmgWs
© Marija Kanizaj

17. Mai 2018 | 17.00 Uhr
Gangl Interieur | Kaiserfeldgasse 19, 8010 Graz

Udo Gangl hat sich mit Gangl Interieur auf den Handel mit außergewöhnlichen Designermöbeln spezialisiert. Passend dazu hat er im Designmonat Graz zwei junge Unternehmerinnen eingeladen, die mit ihrem Label Gretel in Form einer Gastausstellung die extravaganten Objekte um hochwertige österreichische Bettwäsche ergänzen. Die Gretel-Gründerinnen Sarah Stieber und Angelika Pretterhofer lassen ihre von der estländischen Designerin Mari Tosmin gestalteten Stücke in einer innovativen Mühlviertler Weberei produzieren und wollen mit ihrer Bettwäsche die Poesie eines frisch bezogenen Bettes vermitteln.

udogangl.com

Kwirl_Geezwood-1_dmgWS

Meet the Designer: Dominic Daschkiewicz/GeezWood Design lädt zum Stipskegeln ein.

Samstag, 12. Mai 2018 | 11.00 Uhr

Designer Dominic Daschkiewicz lädt bei Kwirl zum Stipskegeln ein.

Kwirl_Geezwood-(c)-Miriam-Raneburger_dmgWS
© Miriam Raneburger

12. Mai 2018 | 11.00 Uhr
Kwirl | Mariahilferstraße 11, 8020 Graz

Stips

Iris Kastner hat mit kwirl eine Plattform gegründet, die Produktion, Präsentation und Verkauf von nationalem und internationalem Design verbindet. Passend zur ökologischen und nachhaltigen Ausrichtung des Shops sind im Designmonat Graz die Massivholz-Raumobjekte Stips des Designstudios GeezWood zu sehen. Ins Leben gerufen hat das Label der Grazer Innenraum-Designer Dominic Daschkiewicz im Jahr 2014. Seine Stips bestehen aus natürlich gefallenen heimischen Eschen sowie aus Hanfseilen und können einzeln als Tisch oder Hocker sowie in unterschiedlicher Zusammenstellung beispielsweise auch als Kaffeetisch-Kombination verwendet werden.

www.kwirl.at

Kunsthausshop_Klingsbichel004_dmgWS

Meet the Designer: Lukas Klingsbichel

Kunsthaus Graz | Lendkai 1, 8020 Graz
Samstag, 12. Mai 2018 | 11.00 Uhr

Am 11. und 12. Mai präsentiert Lukas Klingsbichel seine Tischserie Celinde und die Lampe Seedling im Kunsthaus Graz Shop.

dic_c_miriam-raneburger_2dmgWS
© Miriam Raneburger


12. Mai 2018 | 11.00 – 17.00 Uhr
Kunsthaus Graz Shop | Lendkai 1, 8020 Graz

Celinde

Nicht nur Fachliteratur zu laufenden Ausstellungen gibt es im Kunsthaus Graz Shop zu kaufen, sondern auch Bücher über Kunst, Fotografie sowie zahlreiche Geschenkartikel aus dem Design- und Lifestylebereich. Für den Designmonat Graz hat Shop-Betreiber Claus Sondergelt den Grazer Designer und Innenarchitekten Lukas Klingsbichel eingeladen. Dieser stellt im Shop seine puristische Tischserie Celinde in drei unterschiedlichen Farben und Größen sowie seine Lampe Seedling aus.

www.museum-joanneum.at

dogdays-of-summer-DianaRanegger_dmgWS

Workshop: The Lingerie Kit

Dogdays of Summer | Josefigasse 3, 8020 Graz
Samstag, 12. Mai 2018 | 11.00 Uhr

Das Grazer Label Dogdays of Summer hat sich für den Designmonat mit den zwei Wiener Lingerie-Anbietern Körbchen und Miyagi zusammengetan.

Dogdays_of_Summer_koerbchen-carolina_auer_photography-lisa_skramovsky_dmgWS
© Carolina Auer Photography

12. Mai 2018 | 11.00 – 17.00 Uhr
Dogdays of Summer | Josefigasse 3, 8020 Graz

Unter der Wäsch’

Dogdays of Summer ist ein Label, das Vintageteile und Second-Hand-Kleidung zum Verkauf anbietet. Hinter dem jungen Unternehmen stehen Clarissa Kober, Diana Ranegger und Johanna Kohlenberger, die sich im Designmonat Graz mit den zwei Wiener Lingerie-Anbietern Körbchen und Miyagi zusammengetan haben. Körbchen bietet romantische Unterwäsche, v. a. Bralettes, dazupassende Höschen und auch vereinzelt Loungewear, an. Das Label Miyagi hat sich darauf spezialisiert, mit ihrer sogenannten Bodywear Mode mit integrierter Unterwäsche anzufertigen. Beide Lingerielabels setzen auf Nachhaltigkeit, Handarbeit sowie eigenes Design und sind im Designmonat Graz bei Dogdays erhältlich.

Workshop: The Lingerie Kit – Personalize Your Underwear mit Körbchen Lingerie

Vor Ort wird eine Näh- und Workstation aufgebaut, im Gepäck haben Victoria & Elisabeth vom Label Körbchen unterschiedliche Stoffe und Schnitte. Aus diesem Angebot können sich die Teilnehmerinnen ihre persönlichen Lieblingspuzzleteile aussuchen und diese zu ihrem Traum-Bralette vereinen. In der kleinen Schaunäherei wird dann fleißig geschnitten, gesteckt und genäht – abgestimmt auf die individuellen Körpermaße.

_ Der Workshop ist für alle Interessierten zugänglich.
_ Die Teilnahme ist kostenlos. Das Endprodukt, welches im Zuge dessen gefertigt wird, muss jedoch selbstverständlich bezahlt werden.

Um Anmeldung wird gebeten: info@dogdaysofsummer.at


wwww.dogdaysofsummer.at

OmasTeekanne_EvgeniaRieger_dmgWS_KL

Meet the Designers: Johanna Hauck & Yuno Khripunova präsentieren „zu tisch!“ und „MuT“

Omas Teekanne | Nikolaiplatz 1, 8010 Graz
Freitag, 11. Mai bis Samstag, 12. Mai 2018

Johanna Hauck und Yuno Khripunova präsentieren am 11. und 12. Mai die Kollektionen „zu tisch“und „MuT.

zu_tisch_dmgWS
© Svetlana Gombats Photography

11. Mai | 14.00 – 18.00 Uhr
12. Mai | 11.00 – 16.00 Uhr
Omas Teekanne | Nikolaiplatz 1, 8020 Graz

zu tisch!

Nicht nur ein umfangreiches Tee-Sortiment, sondern auch ausgewählte Designartikel, Teezubehör und Geschirr gibt es bei Omas Teekanne. Im Rahmen des Designmonat Graz findet im nostalgischen Laden die Produktpräsentation der neuen Home-Dekor-Serie „zu tisch“ statt. Die Tischwäsche hat Designerin Johanna Hauck entworfen, das Upcycling-Geschirr stammt von Teekanne-Mitbegründerin Yuno Khripunova. Die Geschirr- und Textilkollektion wurde regional produziert und stellen mit dem Alpaka ein Tier in den Mittelpunkt, das die Gesellschaft liebt und stets gelassen bleibt. Zudem gibt es Teeverkostungen und einen speziellen Designmonat-Cocktail auf Tee- und Ginbasis.

www.omasteekanne.at

Mangolds_Mangolds002_dmgWS

Preisverleihung: Food Box Adventure

MANGOLDS Restaurant & Café | Griesgasse 11, 8020 Graz
Freitag, 11. Mai 2018 | 16.00 Uhr

Im Rahmen eines Events mit Fotograf sind die BesucherInnen eingeladen, an einem digitalen Foto-Projekt teilzunehmen.

Mangolds_Mangolds001_dmgWS
© Mangolds

11. Mai 2018 | 16.00 – 17.30 Uhr
Mangolds | Griesgasse 11, 8020 Graz

Food Box Challenge

Das Mangolds bietet täglich eine große Auswahl an kalten und warmen vegetarischen und veganen Speisen. Erhältlich sind bei Mangolds.com und im Mangolds-Shop auch Food-Boxes aus verschiedenen Materialien, die als Lunch-Box großen Anklang finden. Der Designmonat Graz stellt diese Food-Boxes ins Rampenlicht: Alle Gäste sind eingeladen, eine leere Food-Box mit Mangolds-Produkten zu befüllen. Je nach Herkunft und Vorliebe, je nach sozialem und kulturellem Background werden die Food-Boxen immer anders aussehen. Die fertige Box wird fotografiert und so entsteht ein digitales Fotoprojekt als Kartographie der unterschiedlichen Geschmäcker und Kulturen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können Preise gewinnen.

www.mangolds.com

Kunsthausshop_Klingsbichel004_dmgWS

Meet the Designer: Lukas Klingsbichel

Kunsthaus Graz | Lendkai 1, 8020 Graz
Freitag, 11. Mai 2018 | 16.00 Uhr

Am 11. und 12. Mai präsentiert Lukas Klingsbichel seine Tischserie Celinde und die Lampe Seedling im Kunsthaus Graz Shop.

dic_c_miriam-raneburger_2dmgWS
© Miriam Raneburger


11. Mai 2018 | 16.00 – 17.00 Uhr
Kunsthaus Graz Shop | Lendkai 1, 8020 Graz

Celinde

Nicht nur Fachliteratur zu laufenden Ausstellungen gibt es im Kunsthaus Graz Shop zu kaufen, sondern auch Bücher über Kunst, Fotografie sowie zahlreiche Geschenkartikel aus dem Design- und Lifestylebereich. Für den Designmonat Graz hat Shop-Betreiber Claus Sondergelt den Grazer Designer und Innenarchitekten Lukas Klingsbichel eingeladen. Dieser stellt im Shop seine puristische Tischserie Celinde in drei unterschiedlichen Farben und Größen sowie seine Lampe Seedling aus.

www.museum-joanneum.at

Ox&Bear_Ansicht1_klein-c-Klemens-König-Photography_dmgWS

Ausstellungseröffnung: Marion Luttenberger/RAUMZEITMÖBEL

Ox & Bear | Glacisstraße 23, 8010 Graz
Freitag, 11. Mai 2018 | 17.00 Uhr

Ox&Bear-Inhaberin und Tapezierermeisterin Barbara Sieber-Vandall und Fotografin Marion Luttenberger inszenieren eine Interaktion zwischen den Ausstellungsobjekten und fotografischer Raumkunst.

Ox&Bear_work1_klein-c-Klemens-König-Photography_dmgWS
© Klemens König Photography

11. Mai 2018 | 17.00 – 21.00 Uhr
Ox & Bear | Glacisstraße 23, 8010 Graz

RAUMZEITMÖBEL

Die Polsterei Ox & Bear ist der richtige Ansprechpartner für den Verkauf und die Restauration von Mid-Century-Möbel-Klassikern aus ganz Europa. Ox&Bear-Inhaberin und Tapezierermeisterin Barbara Sieber-Vandall und die Fotografin Marion Luttenberger inszenieren im Designmonat Graz unter dem Titel „RAUMZEITMÖBEL“ eine Interaktion zwischen den Ausstellungsobjekten und fotografischer Raumkunst. Die Rauminstallation von Marion Luttenberger interagiert dabei thematisch mit den Möbeln und deren Designern.

www.oxandbear.com

Tashliving_03_sara-sera_dmgWS

Jelena Ristic/OF ATOMS AND LINES

TASH LIVING | Glacisstraße 65, 8010 Graz
Mittwoch, 9. Mai 2018 | 16.00 Uhr

Die Ausstellung „Of Atoms and Lines“ von Jelena Ristic wird am 9. Mai von der Designerin persönlich eröffnet.

Tashliving_12_sara-sera_dmgWS
© Sara Sera

Austellungseröffnung und Meet & Greet
9. Mai 2018 | 16.00 Uhr
TASH LIVING | Glacisstraße 65, 8010 Graz

Come to line

Möbel, Wohnaccessoires, Lifestyleprodukte und Geschenkideen lassen sich im Concept Store TASH LIVING finden, den die studierte Architektin Natascha Galler vor 2 Jahren gegründet hat. International bekannte Marken werden mit jungen Labels und handverlesenen Vintage-Stücken kombiniert. Seit einem Jahr gestaltet Visual Artist Jelena Ristic monatliche Schaufensterillustrationen für die Designwelten von TASH LIVING; im Designmonat Graz werden alle Illustrationen in Form einer kuratierten Gesamtausstellung im Concept Store gezeigt. Im Rahmen der Ausstellung wird auch veranschaulicht, wie Zeichnen in spielerischer Herangehensweise durch Bewegung erlebbar wird.

www.tash-living.at

TATORT-Schmuck_Blinker_3_dmgWS

Ausstellungseröffnung in der kunst.wirt.schaft

Dienstag, 8. Mai 2018 | 19.00 Uhr

Eine Ausstellung lädt ab 8. Mai in die kunst.wirt.schaft ein.

Kunstwirtschaft_kunst.wirt.schaft_Shop
8. Mai 2018 | 19.00 Uhr
Kunst.wirt.schaft | Elisabethstraße 14, 8010 Graz

TAT – ORT Schmuck

Die kunst.wirt.schaft vereint Atelier, Werkstatt und Gastraum. Das 5-köpfige Team, bestehend aus Andrea Zahlbruckner-Jaufer, Gigi Haubenhofer-Salicites, Pilar Gallego, Sabine Hirzer und Elise Pierer, stellt seine Stücke regelmäßig im Atelier aus; nach Voranmeldung werden Gäste im Gastraum auch von den Künstlerinnen bewirtet. Die Ausstellung TAT – ORT Schmuck, die im Designmonat Graz in der kunst.wirt.schaft präsentiert wird, vereint hochkarätigen Schmuck internationaler Künstlerinnen. Mit verschiedenen Materialien wie Metall, Holz, Kunststoff und Textil sowie verschiedenen Techniken setzt sich die Ausstellung mit dem zeitgenössischen Schmuckdiskurs auseinander.

www.kunstwirtschaft.at

HerminePrügger_GabrielBucataru001_dmgWS

Präsentation: Emil Kindlein/Silvermicrophones

Montag, 7. Mai 2018 | 19.00 Uhr

Emil Kindlein präsentiert bei Hermine Prügger seine Silbermikrofone.

prügger-1_dm2018_c_miriam-raneburger_dmgWS
© Miriam Raneburger

7. Mai 2018 | 19.00 Uhr
Hermine Prügger Schmuck | Haydngasse 1, 8010 Graz

Musical Jewellery

Zwei Schmiede, die auf Einzelanfertigungen setzen, haben sich beim Projekt von Hermine Prügger zusammengetan. Gold- und Silberschmiedin Hermine Prügger versteht es, Schmuckstücke mit Mehrfachfunktionen zu entwerfen und das Diadem zur Halskette oder den Ring zum Anhänger werden zu lassen. Ihre extravaganten Unikate verbinden sich im Designmonat Graz in ihrem Atelier mit den handgefertigen Silbermikrofonen des gebürtigen Rumänen Emil Kindlein. Der Musiker, Silberschmied und Künstler führt mit seinen ungewöhnlichen Mikrofonen, die Namen wie Bottle, Bullet oder Spider tragen, eine langjährige Familientradition weiter.

www.hermine.at

Klammerth_Sieger001_dmgWS

The good life bei Klammerth

Klammerth | Herrengasse 7-9, 8010 Graz
Samstag, 5. Mai bis Samstag, 2. Juni 2018

Im Designmonat Graz rückt Klammert eine Kollektion der Porzellanmanufaktur Fürstenberg in den Vordergrund.

Klammerth_Sieger003_dmgWS
© Klammerth

5. Mai bis 2. Juni 2018
Klammerth | Herrengasse 7-9, 8010 Graz

The good life

Klammerth, das Fachgeschäft für Geschirr und Küche, versteht sich nicht nur als Geschäft für Teller, Töpfe und Tassen. Im Mittelpunkt steht die Tischkultur, bei der es um Persönlichkeit und ein positives Lebensgefühl geht. Daher sind im Store ausgewählte Marken und ausgefallene Accessoires zu finden. Vertreten sind beispielsweise Kollektionen der Porzellanmanufaktur Fürstenberg. Im Designmonat Graz rückt Klammert die Kollektion „The good life“ in den Fokus. Gestaltet wurde die Kollektion von den beiden Designer-Brüdern Christian und Michael Sieger; jedes einzelne Stück wird handgefertigt und besteht aus feinstem Porzellan, teilweise vergoldet.

www.klammerth.at

coupledidees_products_A4-3_Foto_dmgWS

Small island, great ideas

Murinsel | Lendkai 19, 8020 Graz
Samstag, 5. Mai bis Sonntag, 3. Juni 2018

Die kanadischen Designer Diane Parenteau und Arto Dokouzian präsentieren auf der Murinsel ihre Kollektion aus Tyvek, einem speziellen Vlies-Material.

Mursinsel_HarrySchiffer001_dmgWS
© Harry Schiffer

5. Mai bis 3. Juni 2018
Murinsel

Small island, great ideas

Äußerlich wie innerlich besticht die Murinsel durch Design. Der Shop des Grazer Wahrzeichens bietet Kleinserien von Grazer Designerinnen und Designern – von originellen Geschenken über Accessoires bis hin zu Wohndesign. Im Designmonat Graz wird das Sortiment um Produkte aus der UNESCO-City-of-Design-Partnerstadt Montréal erweitert, und zwar durch die ultraleichten und strapazierfähigen Rucksäcke, Taschen und Notebookhüllen des Labels COUPLE d’IDÉES. Die Designer Diane Parenteau und Arto Dokouzian präsentieren ihre Kollektion aus Tyvek, einem speziellen Vlies-Material.

murinselgraz.at

Schullin_Maierhofer001_dmgWS

Sammlung Schullin: Schmuckdesign der 90er-Jahre

Schullin Juweliere | Herrengasse 3, 8010 Graz
Samstag, 5. Mai bis Samstag, 19. Mai 2018

Designaffine, Kunstliebhaber und Schmuckexperten können bei Schullin exklusives Schmuck-Design der 90er Jahre bewundern.

Schullin_Maierhofer001_dmgWS
© Maierhofer

5. bis 19. Mai 2018
Schullin | Herrengasse 3, 8010 Graz | Innenhof

Der Grazer Juwelier Hans Schullin präsentiert im Designmonat Graz seine Sammlung „Schmuckdesign der 1990er“. Zwei Wochen lang können Designaffine, Kunstliebhaber und Schmuckexperten die Stücke in den Räumlichkeiten in der Herrengasse bewundern. Entstanden ist die Sammlung durch den ab 1991 acht Jahre lang abgehaltenen Workshop „Design Workshop Schmuck“, der internationale Schmuckexperten mit kreativen Goldschmieden und Schmuckkünstlern zusammenbrachte online casino, um Schmuck weiterzuentwickeln. Das Buch „Die Sammlung Schullin“ dokumentiert die Ausstellung von über 60 Exponaten, die von 5. bis 19. Mai bei Schullin zu sehen ist.

www.schullin.at

DESIGNMONAT_BREAKFAST_RUNDGANG022_c_LIPPZAHNSCHIRM_dmgWS

Designers‘ Breakfast

Weinbar Klapotetz | Herrengasse 9, 8010 Graz
Samstag, 5. Mai 2018 | 11.00 Uhr

Das Format Design in the City startet mit dem Designers‘ Breakfast in der Weinbar Klapotetz.

DESIGNMONAT_BREAKFAST_RUNDGANG022_c_LIPPZAHNSCHIRM_dmgWS
© LippZahnschirm Photography

Kick-Off
5. Mai 2018 | 11.00 Uhr
Weinbar Klapotetz | Generalihof | Herrengasse 9, 8010 Graz

Design in the City startet mit dem Desiners‘ Breakfast. Insgesamt sind heuer 34 Shops Teil des Formats Design in the City.

026_scandinavian_c_miriam-raneburger_dmgWS

Design-Flohmarkt bei Scandinavian Design House

Scandinavian Design House | Stubenberggasse 2, 8010 Graz
Samstag, 5. Mai 2018 | 11.00 Uhr

Das Scandinavian Design House lädt zum alljährlichen Design-Flohmarkt ein.

skandinavian-design-house_c_miriam-raneburger_9_dmgWS
© Miriam Raneburger

5. Mai 2018 | 11.00 – 16.00 Uhr
Scandinavian Design House | Stubenberggasse 2, 8010 Graz

Nordic Flair

Designklassiker oder neue Entwürfe junger skandinavischer Designer präsentiert Eigentümer Michael Frost in seinem Scandinavian Design House – und vermittelt damit das vielzitierte dänische Lebensgefühl „hygge“, das so viel wie „Gemütlichkeit“ bedeutet. Tipp für alle, die sich ein Stück skandinavisches Flair nach Hause holen wollen: Im Designmonat Graz veranstaltet das Einrichtungshaus einen Design-Flohmarkt. Schöne Einzelstücke aus der Ausstellung werden zu günstigen Preisen verkauft. Als kulinarische Ergänzung gibt es dazu Hotdogs für die Gäste; Kinder können außerdem beim Pippi-Langstrumpf-Malen ihre Kreativität unter Beweis stellen.

www.scandinaviandesignhouse.at

garderobe_2338puercher_dmgWS

Meet the Designer Elke Pürcher/metamorph

GardeRobe Secondhand Markenmode | Frauengasse 3, 8010 Graz
Samstag, 5. Mai 2018 | 12.00 Uhr

Schmuckkünstlerin Elke Pürcher vom Atelier metamorph hat eigens für den Designmonat eine Kleinstserie konzipiert, die in der GardeRobe präsentiert wird.

garderobe_2348puercher_dmgWS

5. Mai 2018 | 12.00 – 16.00 Uhr
GardeRobe Secondhand Markenmode | Frauengasse 3, 8010 Graz

Pony & Kleid

Bereits zum zweiten Mal ist die Goldschmiedin und Schmuckkünstlerin Elke Pürcher im Designmonat Graz zu Gast im exklusiven Second-Hand-Shop GardeRobe von Marion Wahlhütter. Die GardeRobe bietet vielseitige Marken- und Designermode, u. a. auch Taschen, Schuhe und Accessoires.

Elke Pürcher vom Atelier metamorph hat eigens für den Designmonat eine Kleinstserie konzipiert, bei der sie unter dem Motto „Zusammenhalt“ Fibeln und Spangen neu interpretiert hat. Diese setzen – wie vom Träger oder der Trägerin gewünscht – an der Kleidung angebracht ein zusammenhaltendes Statement. Daraus leitet sich auch der Titel der Kollektion ab: „Pony & Kleid“ orientiert sich lautmalerisch am Duo „Bonnie & Clyde“, das als Sinnbild des Zusammenhalts gilt.

Erhältlich sind die Objekte während der Ausstellungszeit von 5. Mai bis 2. Juni.

www.garderobe-secondhand.at

Blazek_BernhardHausegger_2bernhard-hausegger-(2)_dmgWs

Ausstellungseröffnung: Bernhard Hausegger

Galerie Gebhart Blazek | Leonhardstraße 12, 8010 Graz
Samstag, 5. Mai 2018 | 14.30 Uhr

Die Galerie rauminhalt_harald bichler stellt bei Gebhart Blazek Arbeiten des Künstlers Bernhard Hausegger aus.

berber-arts_DM2018_1000x650

5. Mai 2018 | 14.30 Uhr
Galerie Gebhart Blazek/berber.carpets + textiles | Leonhardstraße 12, 8010 Graz

Eine Imitation, die jeder haben kann

Als Experte und Sammler weist Gebhart Blazek eine beeindruckende Sammlung von antiken Berber-Teppichen aus Marokko sowie Berber-Kunst auf. Im Designmonat Graz bekommen die historisch bedeutsamen Kreationen der marokkanischen Berberfrauen spannende Gesellschaft. Die Galerie rauminhalt_harald bichler stellt bei Gebhart Blazek den Künstler Bernhard Hausegger aus. Unter dem Titel „Eine Imitation, die jeder haben kann“ präsentiert er ausrangierte Sessel und Stühle, die mit Polyester überzogen zu neuen Objekten werden, sowie eine aus mehreren Teilen zusammengesetzte Skulptur namens „Ringelspiel“.

www.berber-arts.com

Joanneumsviertel_Shop_3_0016_2_Shop

Dutch Design Pop-up

Joanneumsviertel | Kalchberggasse, 8010 Graz
Mittwoch, 2. Mai bis Sonntag, 3. Juni 2018

In Zusammenarbeit mit der Botschaft des Königreichs der Niederlande wird im Designmonat Graz ein Dutch-Design-Pop-up-Store im Museumsshop im Joanneumsviertel eröffnet.

PeachPastel-NeonOrange_dmgWS
© KLOQ

5. Mai bis 3. Juni 2018
Joanneumsviertel, 8010 Graz

Dutch-Design-Pop-up

Der Shop im Joanneumsviertel hat sich auf Bücher der Naturkunde für Groß und Klein spezialisiert. Dazu gibt es eine breite Auswahl an Experimentier- bzw. Bastel-Sets für kleine Wissenschaftler sowie verschiedene Mineralien für Sammler und – passend zur Neuen Galerie – auch Kunstdrucke, Monografien und allgemeine Bücher über moderne Kunst. In Zusammenarbeit mit der Botschaft des Königreichs der Niederlande wird im Designmonat Graz ein Dutch-Design-Pop-up-Store im Museumsshop im Joanneumsviertel eröffnet. In diesem Store werden aktuelles Interior, Mode und Schmuckdesign aus den Niederlanden gezeigt.

www.museum-joanneum.at