Design Battle 2017

11. Mai 2017
Ort: Tischlerei Josef Prödl | 8328 Kirchberg/Raab 171

Design hautnah erleben, aktiv mitgestalten und schonungslos bewerten – das alles garnierte die zweite Design Battle in der Tischlerei Josef Prödl, gepaart mit feiner Kulinarik und jeder Menge Spaß.

Was kommt eigentlich dabei heraus, wenn DesignerInnen und Profis aus anderen Disziplinen aufeinandertreffen und gemeinsam an einer Aufgabenstellung rund um das Thema Holz arbeiten? Das herauszufinden war die Aufgabe der Design Battle im Designmonat Graz, die am 11. Mai in der Tischlerei Prödl in Kirchberg an der Raab über die Bühne ging.

Vier Teams zu je zwei ExpertInnen gingen dabei ins Rennen, sie erfuhren 24 Stunden vor der Battle die Aufgabenstellung. Ab dann lief der Countdown, denn tags darauf wurden ab 17.00 Uhr die Entwürfe, Skizzen, Überlegungen, Ideen und alles, was dafür von Bedeutung ist, dem Publikum in der Tischlerei Prödl präsentiert. Das Feedback erfolgte prompt und direkt, vom Publikum und einer Expertenjury. Es wurde von den Teams aufgenommen und floss in die Überarbeitung der Entwürfe ein.

Am Ende entstanden vier Produkte, die nicht nur hohe gestalterische Qualität aufweisen, sondern auch produzierbar sind. Dafür sorgt übrigens die Tischlerei Prödl, wo die Entwürfe des „gemischten Design-Doppels“ noch am selben Abend als Rohling Gestalt annahmen. „Unsere Tischler stehen den Gestaltern mit Materialfertigkeit und Know-how zur Seite“, so Gastgeber Josef Prödl.

Die Aufgabenstellung
Was wir erwarten? Ganz einfach – denn alle kennen ihn, haben ihn, nutzen ihn. Farbig, schwarz, weiß oder natur. In seiner Art unglaublich vielfältig. Oft entworfen, nimmt er doch immer wieder neue Gestalt an. Er leistet gute Dienste, ist stets zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Er weiß, was er ist, und kann dennoch vieles mehr – denn auch als Sitzplatz hält er öfters her. Die Zahl der Beine ist ihm nicht so wichtig. Kein Winkel ist ihm fremd, kein Platz zu klein, kein Ort zu fein. Mal ist er Monoblock, mal auf einem Bein, meistens jedoch ganz allein. Er steht fest und sicher und braucht nichts an seiner Seite – denn er IST an deiner Seite. Schlicht und einfach: Er ist ein guter Freund und er ist da, wenn man ihn braucht. Er passt sich an und lässt sich kombinieren. Er ist der Meister und kann sich integrieren. Mal ist er rund, mal eckig, mal ist er beides – mal ist er Kiste, mal Tablett mit Beinen, oder auch nur eine Platte auf Steinen. Wie auch immer – will er wieder einmal neu erfunden werden. Der gute Beistelltisch. Aus Holz.

Die Teams
– Team 1: Gernot Ritter (HOFRICHTER-RITTER Architekten) & Eva Burtscher (Eva Elias Design/Securo Zaunbau)
– Team 2: Tobias Kestel (White Elephant Studio) & Daniela Müller (Die Steirerin/Business Monat, Chefredakteurin)
– Team 3: Thomas Feichtner (Thomas Feichtner Studio) & Sigrid Bürstmayr (idk Institut für Design & Kommunikation, FH JOANNEUM u. Atelier Erika Thümmel)
– Team 4: Clemens Luser (HoG Architektur) & Andrea Krobath (Kastner & Öhler, Leitung Marketing Mode)

Design Battle 2017 from CIS Community on Vimeo.

www.proedl.at