FH JOANNEUM Lecture mit Luis Fernandes

foto-Luis-Fernandes-(1)_dmgWS

3. Mai 2018 | 18.30 Uhr
Murinsel

Other Story, Other Television
In diesem Vortrag wird Luis Fernandes über einige seiner Projekte sprechen, um herauszufinden und zu verstehen, wie Kooperationen, Partnerschaften und internationale Netzwerke, die eine neue Generation von Kreativen stärken sollen, funktionieren. Er wird auch „180 Creative Camp“ vorstellen, eine Chance Fragen zu stellen, Gespräche zu führen und die Herausforderungen, Chancen, Konflikte und Ambiguitäten aus der Sicht der Jugend zu verstehen.

Luis Fernandes
Luis Fernandes ist Executive Producer von Canal180 (Cannes Lion, 2012), einer Medienplattform mit dem Fokus auf Kultur und Kreativität, welche eine Diskussionsfläche für eine Gemeinschaft von Kreativen erschließen, die sich für Musik, Design, Video, Architektur, Fotografie und digitale Kunst interessieren. Er ist auch verantwortlich für 180 Creative Camp (Creative Collaborations in Media Arts) und der Kooperations-Verantwortliche von Canal180. 2010 hat er Oporto Laboratory of Architecture and Design mitbegründet und zusätzlich kuratierte er das Get Set Festival, das zwischen 2010 und 2015 junge Kreative präsentierte, die ihre Kreativität zelebrierten. Luis Fernandes hat einen Master in Architektur (Oporto, 2009).

Design & Protest
Die diesjährige Lecture-Reihe des Instituts für Design und Kommunikation der FH JOANNEUM bringt dazu ReferentInnen unter anderem aus Tel Aviv, Detroit, New York und Porto nach Graz, um unterschiedlichste Aspekte dieser Tendenzen an konkreten Beispielen zu präsentieren und zu diskutieren.

Seit mehr als hundert Jahren visualisieren Kreative Ideen, fördern das Engagement in sozialen und politischen Fragen und beteiligen sich so an der Gestaltung der Welt. Auch heute geben sich viele DesignerInnen nicht mehr damit zufrieden, gut betuchte KundInnen in ihrer Suche nach ästhetischer Abgrenzung zu bedienen, sondern hinterfragen zunehmend ihre Rolle als GestalterInnen im Kontext der immer größer werdenden Kluft zwischen Reich und Arm. Sie engagieren sich in sozialen Bewegungen, unterstützen Basisinitiativen und versuchen ganz einfach und unaufgeregt einen Beitrag zur Verbesserung der Welt und für eine solidarische Gesellschaft zu leisten.

idk.fh-joanneum.at


___

Weitere FH JOANNEUM Lectures:

Montag, 7. Mai 2018
Kunsthaus Graz | Lendkai 1, 8020 Graz

15.00 Uhr | Michael Leube
16.00 Uhr | Mirko Ilić
17.00 Uhr | Galit Avinoam

Dienstag, 8. Mai 2018
Joanneumsviertel | Kalchberggasse, 8010 Graz

15.00 Uhr | Klaus Kempenaars
16.00 Uhr | Paul Draus
17.00 Uhr | Álvaro Rego