Plex-Noir_Echtzeitstudien-(c)-Plex-Noir_300dpi_dmg_KL

Licht 2017

Joanneumsviertel, Kalchberggasse, 8010 Graz
Freitag, 21. April 2017 - Sonntag, 28. Mai 2017 / 20:00

Die Künstlergruppe Plex Noir lässt im Joanneumsviertel eine audiovisuelle Installation, die aus einem Zusammenspiel aus Bewegtbildern und Laserprojektionen entstehen.

echtzeitstudien_vorschau_2017-02-14_2_300dpi_dmg
© Plex Noir

21. April bis 28. Mai 2017 | ab 20.00 Uhr
Ort: Joanneumsviertel Graz

Unterschiedliche Zugänge zu Licht im öffentlichen Raum
Acht Projekte und Installationen im öffentlichen Raum liefern neue Perspektiven zum Thema Licht – abseits der alltäglichen Wahrnehmung. Unter anderem kreiert die Künstlergruppe Plex Noir im Joanneumsviertel eine audiovisuelle Installation, die aus einem Zusammenspiel aus Bewegtbildern und Laserprojektionen entsteht.
Die Gestaltung erfolgt dabei interaktiv durch die Betrachterin und den Betrachter: Sie sind dazu eingeladen, mittels Smartphone Einfluss auf die Komposition der dynamischen Fassadeninstallation zu nehmen. Individuell oder in Gruppen kann dynamisch gezeichnet, gespielt, getanzt und komponiert werden. Dahinter steht der Gedanke, die an sich unsichtbare Mobilfunktechnologie sichtbar zu machen – auf eine ästhetisch ansprechende Weise.

Die Eröffnung von Licht 2017 findet am 21. April ab 20 Uhr statt, die Echtzeitstudien von Plex Noir können Interessierte bis 21. Mai auf sich wirken lassen. Die anderen Installationen und Projekte sind im gesamten Designmonat Graz in der Innenstadt zu entdecken.

www.museum-joanneum.at/kioer