Legacy

_MG_6109_WEB-©-Leonhard-Hilzensauer_dmgWS
©Leonhard Hilzensauer

4. bis 7. Mai 2018 | 11.00 – 17.00 Uhr
sowie bei Voranmeldung (für Gruppen) bis 27. Mai 2018
Für Mitglieder des Vereins Schloss Hollenegg for Design, Kinder und SchülerInnen ist der Eintritt frei.
Eintritt: 5 Euro
Hier geht’s zur Anmeldung für den Shuttle zur Eröffnung am 5. Mai

Für die Teilnahme an der Eröffnung am 5. Mai ist eine Mitgliedschaft erforderlich.

Schloss Hollenegg for Design präsentiert:
LEGACY – Auf der Suche nach dem vergangenen und zukünftigen Vermächtnis

In dieser dritten Auflage thematisiert Kuratorin Alice Stori Liechtenstein das kulturelle und intellektuelle Erbe, das uns hinterlassen wird und das wir hinterlassen. Die BesucherInnen werden mit der Frage konfrontiert, welcher Art unser Vermächtnis an kommende Generationen ist und ob dieser Einfluss positiv und wertvoll sein wird. Zeitgenössisches Produktdesign steht hier Seite an Seite mit historischen Objekten der Sammlung Liechtenstein. Inspiriert von der Geschichte des Schlosses Hollenegg werden erstmals Auftragsarbeiten der Designers in Residence zum Thema Legacy zu sehen sein:
Birgit Severin, Breaded Escalope, Buro Belen, Chmara Rosinke, Commonplace, Elsa Boch, Erez Nevi Pana, Fernando Laposse, Guglielmo Poletti, James Shaw, Katie Stout, Laurids Gallée, Max Frommeld, Odd Matter, Orikami, Pallard Heymans, Roberto Sironi, Sigve Knutson und Studio Nienke Hoogvliet.

Schloss Hollenegg for Design
Weniger als eine Stunde von Graz entfernt, eingebettet in die steirische Landschaft, wird ein Märchenschloss in ein Design-Labor verwandelt. Schloß Hollenegg for Design ist ein von Alice Stori Liechtenstein ins Leben gerufenen Projekt, welches sowohl etablierte als auch aufstrebende Designer sowie die Designkultur an sich fördern soll. Schloß Hollenegg for Design bietet das erste und einzige Residency Programm in Österreich an, das speziell für Designer ausgerichtet ist, sowie die Organisation von Designausstellungen und Rahmenprogramme wie zum Beispiele Design Symposien.

Hollenegg wurde erstmals 1163 namentlich erwähnt, es wird aber vermutet, dass die Grundsteinlegung schon viel früher stattgefunden hat. Die architektonischen Annexe und Umbauten seit dem Mittelalter sind Merkmale der wechselnden Besitzergenerationen. Seit 1821 befindet sich das Schloss im Eigentum der Familie Liechtenstein.

www.schlosshollenegg.at